Atemmechanik
und C02-Toleranz

Die Art und Weise, wie wir atmen, wird von Angehörigen der Gesundheitsberufe und Trainern oft übersehen und bestimmt unsere Fähigkeit, den Sauerstoff, den wir einatmen, zu nutzen.


Chronisches Überatmen und schlechte Atemmechanik können zu einer suboptimalen Leistung, einer verminderten Bewegungsfähigkeit und in extremen Fällen zu anderen gesundheitlichen Problemen führen. Chronische Mundatmung führt zu einer verminderten Toleranz gegenüber C02. Reduzierte C02-Spiegel hemmen tatsächlich die Übertragung von Sauerstoff aus dem Blutkreislauf auf die Organe und Muskeln.


Im Rahmen unserer Analyse betrachten wir immer die Atemmechanik und testen die niedrige C02-Toleranz, um sicherzustellen, dass jede Kundin/jeder Kunde das Beste aus ihrem/seinem Körper herausholt.


Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, aber führen Sie zuerst den Test durch, wie im folgenden Abschnitt beschrieben.

Untitled.png

Selbsttest
Überprüfen Sie Ihren BOLT-Wert, um festzustellen, ob Sie eher ein Atemproblem als ein Gesundheits- und/oder Fitnessproblem haben

Wenn Sie eine Punktzahl von weniger als 20 Sekunden haben, lohnt es sich auf jeden Fall, sich näher mit der Atemmechanik auseinander zu setzen. Dies kann nahtlos in das Lauftechnikprogramm oder als separates Programm für Nichtläufer aufgenommen werden.

Kontakt

Aktueller Standort

TherapieStützpunkt

Oberndorfer Str. 17

3251 Purgstall an der Erlauf

Österreich  +43 (0) 680 2379239

UK  +44 (0) 7961 584183

Danke für Ihre Nachricht! 

whatsapp.png
Instagram_AppIcon_Aug2017.png
fb logo.png

Österreich   +43 (0) 680 2379239

UK  +44 (0) 7961 584183

austria@levackphysiotherapy.co.uk

©2019 by Michael Levack CRTS.